Unsere Umweltpolitik

Das Speditionsgeschäft bei Karl Gross ist ein reines Dienstleistungsgeschäft. Im Verhältnis zur produzierenden Industrie ist der Verbrauch von natürlichen Ressourcen relativ gering, dennoch wollen wir den Umweltschutz und Nachhaltigkeit in all unseren Prozessen verstanden wissen und beziehen deshalb ganz explizit auch die Lieferanten mit ein. 

Wir wollen die natürlichen Ressourcen schützen und Umweltbelastungen reduzieren, um die Umwelt für kommende Generationen zu erhalten. Es müssen in allen Bereichen Aktivitäten unternommen werden, um eine lebenswerte Umwelt für nachfolgende Generationen sicherzustellen.  Konkret setzen wir bei Karl Gross deshalb auf folgende Leitlinien:

 

  • Durch die Einführung eines Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001 möchten wir unseren betrieblichen Umweltschutz kontinuierlich verbessern.
  • Wir wollen Maßnahmen zum Umweltschutz ganzheitlich in unsere betrieblichen Abläufe integrieren, sowohl in den operativen als auch in den administrativen Bereichen des Headquarters.
  • Das Einbeziehen des Umweltgedankens soll sich bei unseren Mitarbeitern/innen fest etablieren, sodass wir das eingeführte System aktiv leben.
  • Da wir bei der Erbringung unserer Dienstleistungen maßgeblich von unseren Partnern und Lieferanten abhängig sind, beziehen wir zukünftig den Umweltschutzgedanken, in die damit verbundenen Prozesse, ein.
  • Durch die Erfassung von Umweltdaten, soll eine Grundlage für die Verbesserung des Ressourceneinsatzes in unseren Bürogebäuden geschaffen werden.
  • Bereits im Rahmen des Digitalisierungsprozesses gehen wir erste Schritte im Unternehmen, ressourcenschonendere Abläufe zu integrieren. Dieses Vorhaben soll sich kontinuierlich fortsetzen, um Verbesserungspotential zu erkennen.
  • Für die Einhaltung der Gesetze und sonstigen bindenden Verpflichtungen tragen wir strikt Sorge.