Karl Gross in Asien: Zusammenspiel auf ganzer Linie

Vietnam Karl Gross in Asien: Zusammenspiel auf ganzer Linie

Ob länder- und/oder städteübergreifend – die Spezialistenteams der Karl Gross Gruppe agieren Hand in Hand.

Das Aufblühen der vietnamesischen Wirtschaft wirkt sich auch auf das Importgeschehen aus. Vor allem Importe von Maschinen, Maschinenteilen und Zubehör nehmen zu. China zählt dabei im innerasiatischen Raum zu den Hauptlieferländern. Die Projektlogistik-Spezialisten von Karl Gross auf chinesischer und vietnamesischer Seite arbeiten Hand in Hand und realisieren in enger Zusammenarbeit Transportlösungen door-to-door.

So haben unsere chinesischen und vietnamesischen Projektlogistik-Spezialisten jüngst die Komplettbetreuung einer Breakbulk-Verladung übernommen. Unsere Projektspezialisten auf chinesischer Seite haben den Vorlauf vom Werk zum Hafen organisiert. Per Breakbulk Schiff ging es dann auf die Seereise nach Vietnam, und unsere vietnamesischen Teams haben die Sendung bis zum Empfänger in die Provinz Hung Yen begleitet. 

Aus Ho Chi Minh City sind Kollegen zur Unterstützung nach Nordvietnam gereist.

„Aufgrund besonderer Anforderungen im Handling der sensiblen Fracht, haben wir uns entschlossen, alle Transportvorgänge persönlich vor Ort zu betreuen – Nachtschichten inklusive“, erklärt Lam Thi Thanh Bong, Niederlassungsleiterin von Karl Gross Vietnam. Zwei Kollegen reisten zur Unterstützung des Teams vor Ort von Ho Chi Minh City nach Nordvietnam. „Gemeinsam haben unsere Kollegen die Sendung im Hafen empfangen und den gesamten Nachlauf überwacht. Unser Vor-Ort-Team hatte im Vorfeld bereits alle relevanten Genehmigungen, beispielsweise für den Straßentransport, eingeholt.“

Logistische Konzepte aus einer Hand

Groß, schwer, sensibel – bei Transporten von Maschinen, Maschinenteilen und/oder Zubehör sind oft Speziallösungen gefragt. „Unsere Erfahrung zeigt, dass logistische Konzepte aus einer Hand dabei immer wieder zum Tragen kommen“, erklärt Lam Thi Than Bong. „Auf beiden Seiten der Transportkette haben wir Spezialisten vor Ort, die über das nötige Know-how mit Blick auf die Infrastrukturen und jeweiligen Gegebenheiten vor Ort verfügen.

Bei besonders sensiblen/anspruchsvollen Sendungen können wir problemlos eine Rund-um-Betreuung realisieren“, nennt sie Gründe. Und besonders wichtig für den Consignee: „Status-Updates werden in der jeweiligen Landessprache kommuniziert – zu jeder Zeit.“

Neben der länderübergreifenden Kompetenz, unterhält die Karl Gross Gruppe in den jeweiligen Ländern mehrere Standorte – Shanghai, Shenzhen und Qingdao in China und Ho Chi Minh City und Haiphong in Vietnam. „Unser Portfolio an Logistiklösungen bezieht sich also nicht ‚nur‘ auf die beiden Länder sondern auch ihre Regionen“, so Lam Thi Thanh Bong. „Untereinander sind alle Teams bestens verknüpft.“

Unsere Teams wissen um die länderspezifischen und regionalen Gegebenheiten auf beiden Seiten der Transportkette.

Bei der Realisierung von Projektverladungen von China nach Vietnam und anders herum realisieren unsere Teams durch die Kombination aus dem jeweiligen Vor-Ort-Know-how individuelle Transportlösungen, abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf der Ware bzw. des Kunden. 


Verwandte Artikel